SonnTalk: Katzenurlaub

Von Heiko Cordes
Sommerzeit ist Ferienzeit – auch im Hause Maier. Eine Woche einfach mal die Füße hochlegen, nee, das ist nicht so das Ding der aktiven Familie. Also ging es zu einer Erkundungsreise ins nahe Ausland.
Nach sieben ereignisreichen Tagen kamen die Maiers wieder in heimischen Gefilden an. Tasche auspacken und ab ins Bett, so lautete die Devise – doch daraus wurde nix. Denn die Maiers hatten ungebetenen Besuch im Wohnzimmer. Keinen Einbrecher zum Glück. Der „Eindringling“ war deutlich kleiner und schnurrte – ein Kätzchen. Die Verwirrung war bei Maiers groß: Wie kam das kleine Fellknäuel in die eigenen vier Wände?
Der Gast musste durch die offene Balkontür geschlüpft sein und ließ sich auch nicht „mal eben fix“ aus dem Haus bitten. Die eindeutigen Aufforderungen von Vater Maier nahm die Katze zum Anlass, mit dem Herrn zu spielen. Nach langem Hin und Her konnte der fellige Eindringling dann doch auf die Terrasse gelockt werden. Dort machte er es sich auf einem Gartenmöbel bequem und wartete auf das weitere Entertainment-Programm. Die Maiers hatten aber ganz anderes im Sinn. Tür zu und fertig. Doch da hatten sie die Rechnung ohne die Katze gemacht. Auf Samtpfötchen trabend umrundete sie das Haus und fand das offene Fenster des Schlafzimmers der Eltern. Ein beherzter Sprung – und schon war die Mieze wieder im Haus.
Alle Versuche, die Katze raus zu bekommen, scheiterten. Mittlerweile war der verspielte Stubentiger im Zimmer der jüngeren Tochter angekommen und spielte mit den Wollmäusen unter dem Bett. Mit gutem Zureden und viel Geduld schafften es die Gastgeber dann doch, den ungebetenen „Gast“ zu vertreiben. Woher er kam und warum er so beharrlich im Hause der Maiers blieb? Das weiß keiner.
Vermutlich gehört er den neuen Nachbarn und hat sich schlicht und einfach in der Tür geirrt. Vielleicht war er aber auch ähnlich abenteuerlustig wie die Maiers und wollte seinen „Urlaub“ einmal in fremden Gefilden verbringen. So oder so – die ganze Aktion raubte den Maiers den Schlaf. Als sie schlussendlich auf die Uhr blickten, war der neue Tag bereits angebrochen. Passenderweise: Weltkatzentag.
Schönen Sonntag.