SonnTalk: Wunderschön

Von Michael Eckhoff

Im WDR und anderen dritten Fernsehprogrammen wird regelmäßig eine überaus beliebte Sendereihe ausgestrahlt, die den netten Titel „Wunderschön“ trägt. Angeführt von der früheren Waldorf-Schülerin Tamina Kallert zeigt hier ein Moderatoren-Team Woche für Woche schöne Urlaubsziele. Im Prinzip sind die Filmteams weltweit unterwegs, meist aber in Deutschland und besonders gern auch in Nord­rhein-Westfalen.
Natürlich ist NRW eine Reise wert – es gibt herrliche Landschaften wie die Eifel, wundervolle Wanderziele wie das Sauerland, verlockende Radlerparadiese wie Münsterland, Ruhrtal oder Niederrhein und natürlich herausragende Sehenswürdigkeiten. Die Palette ist breit – sie reicht von weltbedeutenden Kirchen, Museen und Theatern über pittoreske Dörfer und traumhafte Fluss­landschaften bis hin zu Höhlen, Zoos oder sehenswerten Städten.
Und unser Land zeichnet noch etwas aus: Sicherheit. Zwar sind die Servicekräfte nicht immer mit einer überaus großen Freundlichkeit ausgestattet, aber man kann sich – den Angstmachern von Pegida und Co. zum Trotz – im Normalfall überall problemlos bewegen. Die Schönheiten, die Sicherheit sowie die unsicheren Zustände in vielen anderen Ländern haben garantiert mit dazu beigetragen, dass der Tourismus in Deutschland boomt.
Den just vorgelegten neuen Zahlen für den Zeitraum von Januar bis November ist bereits zu entnehmen, dass auch 2016 wieder ein Rekordjahr geworden ist. Das ist dann das siebte Rekordjahr in Folge. Um etwa drei Prozent wird diesmal die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland zulegen.
Rund 450 Millionen Übernachtungen könnten es bundesweit am Ende des Jahres gewesen sein – und in dieser Zahl sind viele Touristen nicht einmal erfasst, die in eher privaten Quartieren untergekommen sind. Ganz zu schweigen von den zahllosen Tagestouristen, man denke nur an Hunderttausende von Niederländern, die wir zuletzt zum Beispiel auf den Weihnachtsmärkten oder am Kahlen Asten antreffen konnten.
An diesem Wochenende lockt es abermals zahlreiche Touristen ins Sauerland – vor allem in Winterberg werden wir unsere holländischen Freunde treffen können.
Also, liebe Leser: Ski heil auf der Piste und Ihnen allen einen schönen, rutschfreien Sonntag – ohne Hals- und Beinbruch.