Sparkasse Wehringhausen überfallen

Wehringhausen. Mit einer Faustfeuerwaffe in der Hand betrat am Dienstag, 20. Dezember 2011, um 11.45 Uhr ein Mann die Sparkassenfiliale am Wilhelmsplatz, bedrohte die Angestellten und flüchtete nach wenigen Augenblicken mit einem immerhin vierstelligen Eurobetrag.

Die Angestellten beschreiben den Räuber als etwa 1,85 Meter groß, schlank und etwa 20 bis 25 Jahre alt. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, einem schwarzen Oberteil und schwarzen Reebok-Schuhen. Auf dem Kopf trug er eine anthrazitfarbene Wollmütze und eine dunkle Sonnenbrille, die Hände hatte er mit Handschuhen geschützt. Bei der Waffe soll es sich um eine Pistole mit schwarzem Griff und verchromten Lauf handeln.

Über die Kottmannstraße flüchtete der Täter weiter in Richtung des ehemaligen Schlachthofs. Die ersten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg, Hinweise im Zusammenhang mit dem Überfall erbittet die Polizei Hagen unter Telefon 0 23 31 / 9 86 20 66. Aussagen nimmt natürlich auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.