Spendenaktion für D.J. Covington

Hagen. Im September 2015 übernahm Basketball Bundesligist Phoenix Hagen die Patenschaft für das Cuno-Berufskolleg I im Rahmen des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die schwere Verletzung von D.J. Covington, verbunden mit einem langen Krankenhausaufenthalt und zahlreichen Operationen, brachte die Schülervertretung und SV-Verbindungslehrerin Andrea Bradenbrink auf den Gedanken, der bestehenden Patenschaft zu Phoenix Hagen etwas „zurückzugeben“.
Dazu erschien das jährlich durchgeführte Fußballturnier, bei dem die Schülervertretung regelmäßig ein Catering anbietet, eine passende Gelegenheit: Der Erlös des Caterings sollte D.J. Covington zu Gute kommen.
Das Fußballturnier fand am Mittwoch vor den Sommerferien statt und viele Schüler unterstützten die Spendenaktion. Und auf der anderen Seite der „Ladentheke“ unterstützten viele Kollegen und Schüler ebenfalls die Aktion, indem sie den geforderten Preis nach oben aufrundeten.
Nach einem arbeitsreichen Tag waren 243,03 Euro zusammengekommen, die auf die Summe von 250 Euro aufgestockt wurden.
Durch das Engagement von Sabine Schröer, die einen Krankenhaus-Besuch mit D.J. Covington vereinbarte und begleitete, wurde die Spende bereits zwei Tage später persönlich von Andrea Bradenbrink und zwei Schülern – Jan Bernhard und Marvin Nieporte – überreicht.
In dem etwa einstündigen Gespräch im Krankenzimmer durften die beteiligten Schüler nicht nur ihre Englischkenntnisse aufbessern, sondern vor allem einen ganz besonderen Sportler kennen lernen, dessen Zuversicht und Hoffnung auf Besserung beispielhaft ist.