Spiel und Spaß zum Kindertag Hohenlimburg

Hohenlimburg. (anna) Es ist schon fünf Jahre her, seit Lisa
Asmuth und Silke Schröder von der St.-Bonifatius-Gemeinde in Hohenlimburg auf
die Idee kamen, ein Kinderfest zu organisieren. Zusammen mit anderen Trägern von
Kindereinrichtungen stemmten sie mit großem Erfolg das erste Kinderfest, das
sich mit den Jahren zu einer immer größeren Veranstaltung mauserte.
Zum Weltkindertag, am Samstag, 17. September, zwischen 14.30 und 17.45 Uhr
steht nun die fünfte Ausgabe ins Haus. Wie immer wird auf dem ­Kirchplatz
der ­St.-Bonifatius-Gemeinde, Im Weinhof 8, gefeiert.
Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister ­Hermann-Josef Voss
gibt es für die kleinen Hohenlimburger jede Menge Spaß, Aktionen und
Leckereien.
Programm
An vielen Spielstationen können die Kinder ihre Laufkarten „abarbeiten“ und
ausfüllen lassen und so tolle Preise ­gewinnen.
Es wird eine Kirchenrallye und eine Miniphänomenta geben. Große Seifenblasen
sorgen für Spaß, und am Nagelbalken können die Dötze ihre Kräfte messen.
Beim Bastelangebot können Lederbänder und -ketten gefertigt werden und eine
große Eisenbahn wird über den Platz sausen. Am ­Lagerfeuer der Pfadfinder
kann man sich niederlassen und Waffeln oder Würstchen genießen. Bei einem
Luftballonwettbewerb haben die Kinder die Möglichkeit, schöne Preise zu
gewinnen. „Im letzten Jahr hatten wir Ballone dabei, die über 200 Kilometer
geflogen sind“, freut sich Lisa Asmuth. Auch die legendäre Trommelgruppe der
Realschule wird gegen 15.30 Uhr an den Start gehen.
Flüchtlinge
„Mit Handzetteln haben wir die Hohenlimburger Flüchtlingsfamilien informiert
und zum bunten Treiben herzlichst eingeladen“, freuen sich Lisa Asmuth und Silke
Schröder auf deren zahlreiches Erscheinen. Erwachsene können sich an diesem Tag
über die Vielfalt der vorhandenen Angebote in der Gemeinde informieren.