Stadt Hagen: SEPA-Umstellung abgeschlossen

Hagen. Die Stadt Hagen hat die Umstellung auf das neue EU-einheitliche Zahlungsverfahren SEPA abgeschlossen. Überweisungen seitens der Stadt werden bereits seit geraumer Zeit in diesem Format vorgenommen.

Auch der Lastschrifteinzug wurde in den letzten Tagen schon umgestellt. Dabei wurden die vorhandenen alten Lastschrifteinzugsermächtigungen automatisch in sogenannte SEPA-Mandate umgewandelt, ohne dass Auftraggeber tätig werden mussten. Neue Lastschriftaufträge werden nur noch als SEPA-Mandat angenommen. Ein entsprechender Mandatsauftrag (lastschrifteinzug) ist dafür auf der Internetseite der Stadt Hagen abrufbar. Die jeweilige Abbuchung erfolgt zu den in den Bescheiden bzw. Rechnungen genannten Terminen (Fälligkeiten).

Aufgrund der für die SEPA-Umstellung erforderlichen Anpassungen der eingesetzten Software besteht im Bereich der Grundbesitzabgaben zukünftig nur noch die Möglichkeit, den Einzug pro Kassenzeichen (Grundstück) einzeln vornehmen zu lassen. Die bisherige Möglichkeit, die Grundbesitzabgaben für mehrere Grundstücke in einer Summe vom Bankkonto einziehen zu lassen, muss standardmäßig entfallen.

Für weitere Informationen zu anderen Einzugsregelungen sowie allgemein zur SEPA-Umstellung stehen die Mitarbeiter Gebauer, Telefon 02331 / 207-3398, und Trapp, Telefon 02331 / 207-2613, zur Verfügung.