Staugefahr!

Haßley. (Red./ME) Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) saniert ab dem morgigen Donnerstag, 12. November 2015, die Haßleyer Straße. Dabei wird die bestehende, schadhafte Deckschicht mittels Fräsen entfernt und anschließend erneuert. Vereinzelt werden abgesackte und gerissene Bereiche der Fahrbahn tiefer gefräst und einschließlich der darunter liegenden Binderschicht ausgebessert.

Die Bauarbeiten werden halbseitig mit Hilfe einer Ampel-Anlage realisiert. Dabei wird der Verkehr über den gesamten Bauzeitraum in Richtung Hohenlimburg weiterhin bestehen bleiben und auf die nicht von der Sanierung betroffene Fahrspur umgelegt. Der Verkehr Richtung Eppenhausen wird ab der Karl-Ernst-Osthaus-Straße über die Emster Straße und die Eppenhauser Straße umgeleitet. Da es sich bei den einmündenden Straßen „Milly-Steger-Straße“ und „Stirnband“ um Sackgassen handelt, wird den Anliegern demensprechend die Zufahrt zu den Wohnstraßen weiterhin ermöglicht. Für die Bauausführung sind rund zwei Wochen vorgesehen.

Natürlich führt die Baumaßnahme zu Einschränkungen im Busverkehr, so müssen die Linien 527 und 534 eine andere Route nehmen.

Auf der Buslinie 527 in Fahrtrichtung Loxbaum entfallen deshalb die Haltestellen „Emsterfeld“, „Fernheizwerk“ und „Stirnband“. Auf der Buslinie 534 entfallen ebenfalls in Fahrtrichtung Loxbaum die Haltestellen „Fernheizwerk“ und „Stirnband“. Ersatzweise wird von beiden Buslinien die Haltestelle „Am großen Feld“ auf der Karl-Ernst-Osthaus-Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte angefahren.

In der Gegenrichtung entfällt auf beiden Linien die Haltestelle „Stirnband“ und die Haltestelle „Fernheizwerk“ wird geringfügig verlegt.