„Substitutes“: Eröffnung mit Halbfinalist

Hagen. (Red.) Alte Musik neu aufleben lassen und das ganz ohne Synthesizer – das ist der Hagener Erfolgsband ­„Substitutes“ besonders wichtig. Auf diesen unverwechselbaren Stil dürfen sich die Fans auch 2017 wieder freuen. Das Konzert-Opening der heimischen Band findet am Freitag, 3. März, um 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Feuervogel, Dödterstraße 10, statt.

Ursprünglich gegründet hat sich die Gruppe zu Zeiten der Beat-Generation der 60er Jahre, da eine „ordentliche ­Oldie-Band in der Umgebung“ einfach fehlte, wie Mitbegründer, Gitarrist und Sänger Peter Berg sagt. Ihr Repertoire von den Beatles über die Hollies bis hin zu Westernhagen begeistert ein bunt gemischtes Publikum – von Alt bis Jung. Mit knackiger Technik und Gitarrenstilistik lassen die „Substitutes“ Klassiker, aber auch neuere Stücke wieder aufleben. Sängerin Susan Kent aus Dülmen ist Profi am Mikrofon und bringt einen schön rockigen Sound mit.
Sean Athens und Gutowski zu Gast
Ein besonderes Bonbon gibt es beim Eröffnungskonzert: Mit von der Partie ist der 24-jährige Letmather Sean Athens. Er hat es als Bundessieger im wichtigsten Blues-Contest in Memphis am 28. Februar bis ins Halbfinale geschafft. Von diesem außergewöhnlichen Erfolg gibt es einiges zu erzählen – und er bringt natürlich seine Instrumente mit: Es gibt also was „auf die Ohren“. Des weiteren wird an diesem Abend die Rockröhre Katja ­Gutowski aus Dortmund das ­Sängerinnen-Micro übernehmen. Sie stammt von den legendären „Ace-Cats“.
Karten gibt es exklusiv im Vorverkauf für 9,95 Euro beim Wochenkurier, Körnerstraße 45.