„Tatort Dortmund“: Auf zum Casting!

Dortmund. Ein dynamisches Ermittlerteam, stimmungsvolle Handlungsorte und nicht zuletzt die passenden Gesichter, die der spannenden Story Lokalkolorit verleihen… All das wird dem Zuschauer wieder im neuen „Dortmunder Tatort“ geboten, der ab April 2013 in Dortmund gedreht wird.

Um den Menschen aus dem Ruhrgebiet die Chance zu geben, in ihrem „Tatort“ als Kleindarsteller oder Komparsen aufzutreten, wird Samstag, 23. Februar 2013, zwischen 11 bis 15 Uhr ein großes, kostenloses Casting durchgeführt. Hier wird von jedem ein Datenblatt ausgefüllt und ein Foto erstellt. Der Casting-Ort liegt in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs: Das alt-ehrwürdige Kino „Schauburg“, Brückstraße 66.

Der Agentur-Inhaber und gebürtige Dortmunder Gregor Weber verrät: „Grundsätzlich ist jeder, der Lust auf ’Tatort’ und auf Film hat, herzlich willkommen. Wir können jedes Alter zwischen 0 bis 100 Jahren, jede Hautfarbe und alle Menschen jeder sozialen Herkunft einsetzen. Angefangen bei Obdachlosen bis hin zu Mitgliedern der High-Society.“

Webers Agentur hat bereits für Regisseure wie Tom Tykwer, Adolf Winkelmann, Jim Jarmusch und Sönke Wortmann gearbeitet und hat schon viele Menschen aus Hagen in Filmen mit Keira Knightley, Uma Thurmann, Iris Berben oder Jürgen Vogel eingesetzt.Für den Kinofilm „Hangtime“ wirkten in der Ischelandhalle über 200 Hagenerinnen und Hagener als Komparsen mit. Da die Agentur dieses Jahr auch weitere NRW-„Tatorte“ besetzt, hofft sie auf möglichst viele Besucher beim Casting.