Theater-Geburtstag und Muschelsalat-Akrobatik

Hagen. (anna/san) Sommerferien in der Stadt – Zeit für Muße, beispielsweise für die kulturellen Veranstaltungen, die Hagen zu bieten hat. Aber anscheinend auch für Leichtsinn.

Theater-Geburtstag

Indra Janorschke und Mario Weberg blicken nun auf fünf Jahre Theatergeschichte in der Kapelle an der Volme zurück. Und dieser Geburtstag soll auch am 11. September zwischen 11 und 18 Uhr mit Stammgästen, Freunden, Förderern und ehrenamtlichen Helfern im und um Theater an der Volme auf dem Elbersgelände groß gefeiert werden.

Mit einer Zuschauersteigerung von 20 Prozent dürfen die Theaterbetreiber wohl zufrieden sein. Mit einem Programm, das speziell auf das Hagener Publikum zugeschnitten wurde, geht es nun in die neue Saison. „Der Hagener liebt selbstgeschriebene Komödien mit viel Lokalkolorit“, weiß Schauspielerin Indra Janorschke. Am 23. September findet die Premiere der Komödie „Der Henker von Haspe“ statt.

Muschelsalat

Dem fiesen Regen trotzten am Mittwochabend viele Besucher beim Muschelsalat im Freilichtmuseum bei Theater und Zirkus mit „Somente“ und „Summer Dreams“. Allerdings musste das Artistik-Programm etwas abgeändert werden – die Künstler zeigten ihre Darbietung mehr auf dem Boden als in den Lüften. Das tat der Besucherbegeisterung jedoch keinen Abbruch.

Absturz

Besser ebenfalls auf dem Boden geblieben wäre ein Mann am Dienstagabend. Als er leichtsinnig und unerlaubterweise auf ein Baugerüst am Boeler Kirchplatz kletterte, stürzte er ab und wurde dabei schwer verletzt.