„Tom Petty Tribute“ in der Pelmke

Normalerweise steht Josh Huff mit seinen eigenen Rock‘n‘Roll-Songs auf der Bühne, wie hier beim 40. Geburtstag des Wochenkuriers. Am Donnerstag huldigt er jedoch im Kulturzentrum einem besonderen Idol: Es gibt abendfüllend Songs von Tom Petty zu hören. (Foto: Lara Zeitel)

Hagen. Einen Monat ist es her, dass der weltberühmte Singer-Songwriter Tom Petty völlig unerwartet starb. Noch im Juni war der Hagener ­Musiker Christopher Heimer mit seinem Vater nach Kalifornien geflogen, um „Tom Petty & the Heartbreakers“ im Rahmen ihrer „40th Anniversary Tour“ live zu sehen. Petty und die Band strahlten vor Spielfreude und waren in Bestform.

Vier Monate später war Heimer gerade im Urlaub, als sein Vater ihm schrieb, Petty sei tot. Wenige Stunden später meldete sich dann Richard Hoppe, leidenschaftlicher Tom-Petty-Fan und Bassist der Hagener Formation ­„Laika lebt“. Bis vor kurzem hatte Hoppe in Glasgow gewohnt und dort miterlebt, wie nach David Bowies Tod überall in der Stadt Tribute-Konzerte stattfanden. Die Idee war geboren.

Und ein textsicherer Hagener Tom Petty sofort gefunden: Bei Josh Huff, Frontmann der Blackbirds, gehören Petty-­Alben schließlich seit Jahren zum Pflichtprogramm im Auto­radio. Außer Huff am Mikro, Heimer an der Leadgitarre und Hoppe an der Akustischen waren die Hagener Heartbreakers mit Jan „Brenna“ Kölpin am Schlagzeug, Miro Dvorak am Bass und Tini Brühne an den Tasten innerhalb weniger Tage komplett.

Immer mehr Hagener Musiker bekamen Wind von der Idee und so tauchten bei jeder Probe befreundete Musiker auf, die Teil des Projekts sein wollten. Insgesamt werden 13 Musiker dabei sein, wenn „Josh Blackbird & the Brokenhearts“ am morgigen Donnerstag, 9. November, im Rahmen von „Pelmke Noisette“ die Songs von Tom Petty auf die Bühne bringen. Live und laut und mit einem umfassenden Programm, das die gesamte Karriere Tom Pettys abdeckt und Hits, Perlen und Live-Favoriten beinhaltet.

Wie immer bei „Pelmke ­Noisette“ ist der Eintritt frei. Los geht es im Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14 in Hagen-Wehringhausen, um 20 Uhr.