Trödelmarkt beim Hagener Kinderschutzbund

Hagen. Kinderzimmer ausmisten kann durchaus gewinnbringend
sein. Viele gute Sachen werden dabei aussortiert, die andere Kinder unter
Umständen gut gebrauchen können. Daher hat sich der Kinderschutzbund für die
Ferienzeit etwas Besonderes ausgedacht. Er organisiert einen Trödelmarkt, an dem
sich noch viele Kinder mit einem eigenen Stand beteiligen können. Alle, die ihr
Taschengeld aufbessern oder leere Sparschweine auffüllen wollen, können ihre
alten Schätze, Spielsachen oder Bücher zum Verkauf anbieten. Gewaltspielzeug ist
ausgeschlossen. Eltern dürfen zwar Trödelsachen kaufen, aber nicht selbst
verkaufen. Das soll ganz in Kinderhand bleiben. Die Kinder bringen Decken oder
Tische für ihre Angebote mit. Eine Teilnahme ist kostenlos, es wird also keine
Standgebühr erhoben. Der Kinderschutzbund selbst präsentiert sich mit einem
Büchermarkt und einem Waffelverkauf. Wer gerne stöbert und das ein oder andere
Buch erwerben möchte, ist eingeladen.
Der Trödelmarkt findet am Freitag, 14. Oktober 2106, von 14 bis 17 Uhr
am Kinderschutzbund, Potthofstraße 20, und im anliegenden Ferdinand-David-Park
statt.
Anmeldungen werden angenommen im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für
Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstraße 20, und unter Tel. 02331 /
386089-0.