Über den Wolken

Hagen/Sümmern. Am Wochenende nach Ostern werden die Segelflieger des Aero-Clubs Hagen wieder ihre Bahnen am Himmel ziehen.
Nachdem in den Wintermonaten die vereinseigenen Segelflugzeuge im Bauraum auf dem Flugplatz Sümmern in Iserlohn unter Anleitung des technischen Leiters Bernd Schüring von Flugschülern und Scheinpiloten gewartet und fit gemacht wurden, steht dem Saisonstart 2016 nichts mehr im Weg: Am Karsamstag werden die Flugzeuge aufgerüstet  und können ab dem 2. April wieder für den Flugbetrieb eingesetzt werden.
Die aktiven Mitglieder am Flugplatz treffen sich – wie jedes Jahr – an den Wochenenden und Feiertagen, um u.a. auch das Segelfliegen zu erlernen. Dabei ist es gleichgültig, wie häufig jemand an den Wochenenden Zeit hat. Die Fluglehrer passen sich dem Ausbildungsstand der Flugschler an. An einem Flugtag macht der Flugschüler bis zu drei Starts, wobei am Anfang die Schulung an der Winde erfolgt. Im weiteren Verlauf der Ausbildung  werden die Segelflugzeuge auch mit einem Motorflugzeug in die Luft gebracht, der so genannte F-Schlepp. Nach ungefähr 60 bis 70 Starts sind die Flugschüler soweit und können alleine – ohne Fluglehrer – fliegen. Geschult wird auf doppelsitzigen Segelflugzeugen, in dem der Flugschüler – ausgerüstet mit einem automatischen Fallschirm – auf dem vorderen Sitz und der Fluglehrer dahinter sitzt.

Gäste sind willkommen

Am Ende der zwei- bis dreijährigen Ausbildung steht die Anmeldung zu Prüfung für den Privatpilotenschein an. Die hierfür erforderlichen theoretischen Kenntnisse, beispielsweise in den Fächern Navigation, Meteorologie, Luftrecht, Technik und Verhalten in besonderen Fällen, werden an zehn Samstagen in den Wintermonaten  von den Fluglehrern vermittelt. Nach bestandener praktischer Prüfung, können die Segelflugpiloten nun eigenverantwortlich Überlandflüge und Gastflüge durchführen. Mit zunehmender Flugerfahrung sind Flüge in das Sauerland oder längere Überlandflüge möglich – vom Flugplatz Iserlohn-Sümmern  aus wurden schon Strecken von über 800 km geflogen.
Wer sich den Traum vom Fliegen selber erfüllen und mehr über das Segelfliegen erfahren möchte, ist jeingeladen, den Flugplatz in Iserlohn-Sümmern näher kennenzulernen. Auch die Homepage www.flugplatz-suemmern.de  bietet interessante Informationen rund um das Segelfliegen.