Unfallflucht mit drei Audi – über 10.000 Euro Schaden

Hagen. Zu einem Unfall auf der Feithsraße kam es am Dienstag, 31. Juli.
Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 31-jähriger Hagener mit seinem Audi gegen 18.30 Uhr von der Bredelle über die Feithstraße in Richtung Autobahn. Auf der Mitte der Kreuzung stieß plötzlich ein weiterer Audi – aus Richtung Präsidium kommend – mit dem Auto des 31-Jährigen zusammen. Der Fahrer (83) lenkte sein Fahrzeug anschließend auf die Gegenfahrbahn, prallte dort mit den Reifen gegen einen Bordstein und fuhr weiter. Dabei musste ein weiterer Audi-Fahrer (56) ausweichen, und touchierte dadurch mit den Felgen die Gehwegkante.
Die Zeugen teilten der Polizeileitstelle das Kennzeichen des Flüchtenden mit. Die Beamten konnten den 81-jährigen Fahrer wenig später an seiner Wohnanschrift antreffen. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher.
Der Audi des 31-Jährigen musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 10.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Wie genau es zum Unfall kam, ermittelt jetzt das Verkehrskommissariat.