Unfallflüchtiger beschädigt Zierbrunnen

Hagen. Am Montagnachmittag, 5. Februar, erstatteten Anwohner der Straße Roderberg eine Anzeige bei der Polizei, nachdem in der Zeit zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ein unbekannter Fahrzeugführer einen schweren Kantenstein (ca. 40 x 20 x 20 cm) etwa einen Meter über eine gepflasterte Fläche gegen einen Zierbrunnen geschoben und dadurch sowohl den Stein als auch den Brunnen beschädigt. Möglicherweise steht der Schaden im Zusammenhang mit Waldarbeiten in der Nähe, denn an der Unfallstelle blieben Dreckklumpen aus groben Reifenprofil zurück. Zeugenhinweise bitte an die Unfallsachbearbeitung unter Tel. 02331 / 986 2066.