Vandalismus auf Friedhöfen

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Hagen. Auf allen städtischen Friedhöfen wurden schon immer kleinere Diebstähle und Beschädigungen registriert. Seit dem Vorjahr steigt auf den Friedhöfen Loxbaum und Altenhagen allerdings die Zahl der Diebstähle deutlich an.

Neben Blumen, Töpfen, Schalen und Herbstgestecken werden am Loxbaum regelmäßig Edelmetalle in größerem Ausmaß von den Grabstellen entwendet. Diese Diebstähle sind oft mit Vandalismus verbunden, wenn zum Beispiel Bronzevasen oder andere Metalle von Steinen abgeschlagen werden.

Auf dem Altenhagener Friedhof wurden bereits zum zweiten Mal die Standrohre von den Wasserzapfstellen mutwillig entfernt. Hierdurch entsteht neben dem materiellen Schaden noch weiterer Schaden durch das Wasser, welches auch den beschädigten Zapfstellen ungehindert austritt.

Die Art der Diebstähle lässt vermuten, dass inzwischen organisierte Banden im großen Stil auf den Friedhöfen auf der Suche nach Edelmetallen sind. Die Beschädigungen an den Zapfstellen, die immer am Wochenende erfolgen, haben zur Folge, dass die Wasserversorgung auf dem Altenhagener Friedhof kurzfristig komplett für bis zu drei Tage abgedreht werden muss, da die Reparatur am Wochenende nicht komplett durchzuführen ist. Trotz Erklärung reagieren viele Friedhofsnutzer auf diese unumgängliche Maßnahme mit Unverständnis. Die Friedhofsverwaltung bittet daher darum, dass jeder Friedhofsbesucher, der einen Diebstahl oder Vandalismus bemerkt, diesen umgehend meldet.