Verdächtige Geräusche im Garten

Hagen. Eine Anwohnerin aus der Stegerwaldstraße hörte am Sonntagabend, 7. Oktober,  gegen 22 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Garten ihres Reihenendhauses. Sie hielt diese allerdings zunächst für das Knattern des Wintergartendachs. Als sie später zu Bett ging, sah sie, dass im Gartenschuppen Licht brannte und die Tür halb geöffnet war, vermutete allerdings, ihr Mann habe vergessen, es auszuschalten.

Am Montagmorgen stellte sie dann fest, dass der Schuppen aufgehebelt wurde und mit daraus entnommenem Werkzeug ein bislang unbekannter Täter versucht hatte, die Rollladen zum Arbeitszimmer aufzuhebeln. Die alarmierten Polizeibeamten legten eine Anzeige vor und die Kripo sicherte Spuren.

Hinweise im Zusammenhang mit dem Vorfall bitte an Tel. 02331 / 986-2066.