Versuchter Raub auf Supermarkt in Hagen

Hagen. Zwei Männer betraten am Donnerstag, 07. März, einen Supermarkt in der Friedensstraße in Hagen. Einer der beiden Männer zog eine Schusswaffe, bedrohte damit eine Angestellten und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen und das Geld herauszugeben.

Die Frau kam der Aufforderung nicht nach, sondern rief laut um Hilfe und nach der Polizei. Daraufhin verließen beide Täter fluchtartig und ohne Beute den Laden und liefen über die Brüderstraße in Richtung Ischelandteich.

Der Täter, der die angestellte bedrohte, war ca. 187 cm groß, hatte eine schlanke Statur und war 25-30 Jahre alt. Er trug einen grauen Kapuzenpulli und ein rotes Tuch, das über das Gesicht gezogen war. Seine Augen waren auffallend groß. Einen Akzent konnte die Angestellte nicht heraushören.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise unter 023317986-2066.

 

 

 

 

Anzeige