VHS eröffnet Ausstellung zur Nord-Süd-Partnerschaft

Hagen. Die Stadtbücherei und das Allerwelthaus laden zusammen mit der
Volkshochschule Hagen am Donnerstag, 3. November, von 13 bis 14 Uhr, in der
Stadtbücherei, Springe 1, zur Eröffnung der Ausstellung „Nord-Süd-Partnerschaft
Sumatra/Hagen“ ein. Der Eintritt ist frei.
Im Rahmen des evangelischen Kirchenprojektes „Weite Wirkt“ präsentiert die
evangelische Paulusgemeinde in Zusammenarbeit mit dem Allerwelthaus und der VHS
nachhaltige Aspekte der seit fünfzig Jahren bestehenden Nord-Süd-Partnerschaft
des evangelischen Kirchenkreises Hagen mit der Simalungunkirche auf Sumatra.
Die Ausstellung zeigt Beispiele des gemeinsamen Lernens in einer
globalisierten Welt und regt an, auf das eigene Konsumverhalten zu schauen. Zu
den Projektinhalten gehört seit vielen Jahren neben der Mädchen- und
Frauenförderung der Schutz der Umwelt.
Gemeinsame Baumpflanzaktionen, der Bau von natürlichen Kompostierungsanlagen,
Mülltrennung und die Beschäftigung mit dem Thema Palmöl setzen die Idee einer
nach-haltigen Entwicklung in Nord und Süd praxisorientiert um.
Am 12. November, stehen dann von 10 bis 13 Uhr die Projektpartner in der
Stadtbücherei zum Gespräch zur Verfügung und zeigen in Kooperation mit der
Indonesien-Schul-AG des Fichte-Gymnasiums Exponate aus der gemeinsamen
Projekt­arbeit. Die Veranstalter laden zudem zu einer Verkostung fairer
Produkte ein.
Die Ausstellung kann vom 3. bis 24. November zu den Öffnungszeiten der
Stadtbücherei besucht werden.