„Vielfalt tut gut“ 2014

Hagen. Zwischen Rathaus und dem freien Kulturzentrum Allerwelthaus ist am kommenden Samstag, 24. Mai 2014, ab 15 Uhr wieder „Hagens buntestes Festival“ angesagt: Die Veranstaltergemeinschaft des siebten „Vielfalt-tut-gut-Festivals“ lädt mit einem breit gefächerten Familienprogramm am Nachmittag und Live-Konzerten am Abend zu einem entspannten Open-Air-Event im Herzen der Hagener City ein. Der Eintritt ist frei.

Das „Vielfalt-tut-gut-Festival“ bietet als gemeinsame Veranstaltung von mehr als 20 Trägern der Jugend-, Sozial- und Kulturarbeit ein Forum für die Begegnung unterschiedlicher in Hagen lebender Kulturen.

Durch die Einbindung der zahlreichen Träger in das Programm des Festivals werden an diesem Tag der Öffentlichkeit Projekte vorgestellt, in denen sich Jugendliche für Toleranz und Demokratie, gegen Hass und Gewalt engagieren sowie andere Beispiele erfolgreicher, interkultureller Zusammenarbeit. Das Festival ist 2014 erstmalig auch Bestandteil der Hagener Europawochen.

Damit Hagen bunt bleibt, wird das Festival auch von der lokalen Musikszene unterstützt: Beim Live-Konzert am Abend betreten in diesem Jahr heimische Bands die Bühne, die mit einen Song eine in Kooperation mit dem Kultopia produzierte „Schulhof-CD“ unterstützt haben, mit der ein Zeichen gegen die Förderung von Fremdenhass und antidemokratischer Grundhaltung gesetzt werden soll.

Das Programm wird abgerundet durch eine kulinarische Meile, durch Aktions- und Spielangebote für die ganze Familie, eine Tombola und Informationen aus der Projektarbeit der beteiligten Vereine, Verbände und Schulen.