Volkshochschule Hagen: Pralles Programm

Hagen. (Red./san) Überaus vielfältig und noch kundenorientierter präsentiert sich das neue Programm der Volkshochschule für das kommende Studienjahr 2014/2015: So wurde das Angebot für Wechselschichtler, das im Bereich der beruflichen Bildung im letzten Jahr eingeführt wurde, ausgebaut und um Kurse im Fremdsprachenbereich erweitert.

Geschichte

Der Studienbereich Politik und Gesellschaft bietet wieder eine Vielzahl von Erkundungen unserer Stadt und Kooperationen mit örtlichen Partnern. In der Rubrik „Hagen + Region“ gibt es noch einmal deutlich mehr Rundgänge und Führungen in den Sommerferien und bereichern dadurch auch den Hagener „Urlaubskorb“. Zu den Spuren des Ersten Weltkrieges führt in Kooperation mit “Arbeit und Leben“ außerdem eine dreitägige Studienfahrt nach Verdun und Metz, als ergänzendes Angebot zur Ausstellung „Weltenbrand“ des Osthaus-Museums.

Kultur und Kunst

Der VHS-Kunstbereich ist fester Bestandteil der Kulturszene Ruhr und seit Jahren Teil der NRW-Kulturwirtschaft. Den Auftakt im Kulturbereich macht eine Kooperation mit dem Handyfilmfestival clip2“ – ein mehrtägiger Workshop qualifiziert für den kreativen Einsatz der Handykamera. Ebenfalls neu ist der Auftakt zu einer VHS-Vortragsreihe zu Kunst, Kultur und Zeitgeschichte. Anlässlich des Gedenkjahres 2014 beleuchtet eine Kunst- und Filmhistorikerin den Ersten Weltkrieg im Spiegel der Kunst.

Im Studienbereich Natur, Umwelt und Technik wird wegen des steigenden Interesses der Bereich der Fotokurse weiter ausgebaut, insbesondere Fotoexkursionen ins Freilichtmuseum und zur Zeche Zollern, aber auch professionelle Studiofotografie ergänzen die bisherigen Angebote. Ungebrochen ist das Interesse am Kurs Imkerei für Anfänger“, der ebenfalls wieder angeboten wird.

Bildung und Integration

Die zahlreichen Prüfungsmöglichkeiten für fast alle angebotenen Sprachen sind geblieben und werden besonders von Schülern und Studenten in Anspruch genommen, da sie eine gute Möglichkeit sind, Sprachkenntnisse beispielsweise bei Bewerbungen und für die Zulassung zum Studium nachweisen zu können. In den Standardkursen Deutsch als Fremdsprache wird das Angebot im gewohnten Umfang beibehalten. Das Angebot an Integrationskursen umfasst im Programmjahr 2014/15 sowohl allgemeine Integrationskurse, als auch Integrationskurse für spezielle Zielgruppen, wie beispielsweise Analphabeten.

Der Studienbereich Grundbildung und Schulabschlüsse bietet wieder zwei Lehrgänge zum Erwerb der Fachoberschulreife und einen zweijährigen Kombilehrgang zum Erwerb der Fachoberschulreife an, in dem im ersten Jahr der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und bei guten Leistungen in einem weiteren Jahr die Fachoberschulreife erworben werden kann.

Neu in diesem Studienbereich sind Abiturvorbereitungslehrgänge für das Abiturfach Deutsch und Lesekurse für Schüler der gymnasialen Oberstufe, in denen die Pflichtlektüren des Abiturjahrgangs 2015 im Hinblick auf die Abiturprüfung intensiv bearbeitet werden.

Viel Musik

In der Kursplanung für die Jahre 2014/2015 wurde auch das Angebot der städtischen Max-Reger-Musikschule, speziell zugeschnitten auf Erwachsene, Senioren, Wiedereinsteiger, Anfänger etc. deutlich erweitert. Mit rund 30 Kursen baut die Musikschule ihr breites Spektrum musikalischer Förderung weiter aus. Eine Reihe neuer Projekte im Bereich Stimmbildung und Schlagzeug sollen Interessenten ganz am Anfang „abholen“ und die Grundlagen für weiterführende, musikalische Aktivitäten bilden.