Volme-Galerie: Große Eröffnung am Freitag

Hagen. (cj/lz) Sehnlichst wurde sie erwartet – jetzt ist die Modernisierung der Volme-Galerie fast abgeschlossen. Am kommenden Freitag, 18. März, öffnet die Shopping-Mall mit mehreren neuen Mietern ihre Tore. Neben zahlreichen Eröffnungsangeboten dürfen sich die Hagener insbesondere auf ein „alt-bekanntes“ Geschäft in der Volme-Galerie freuen: auf „SinnLeffers“.
Mit einer rund 5000 Quadratmeter umfassenden Verkaufsfläche ist das Unternehmen in die völlig umgebauten Räumlichkeiten des früheren Warenhauses Horten eingezogen.

Sehenswertes Ergebnis

„Da der Umbau für alle Beteiligten eine große Herausforderung war, begeistert uns das Ergebnis umso mehr.“, erklärt Markus Scheer, Centermanager der Volme-Galerie. „Die modernisierte Galerie wird die Kunden durch eine herausragende, großzügige Architektur überzeugen.“
Um diese Begeisterung auch den Besuchern zu vermitteln, findet während der Eröffnungstage ein abwechslungsreiches Programm statt. Am kommenden Freitag veranstaltet die Galerie zwischen 15 und 18 Uhr (immer stündlich) mehrere glamouröse Modeschauen mit Bachelor Paul Janke und den zehn Hagener Casting-Gewinnern – samt Autogrammstunde um 14 Uhr. Nach vorherigem Laufstegtraining stellen sie die aktuellen Trends und Highlights der Volme-Galerie vor. Außerdem werden Stelzenläufer unterwegs sein. Kinder dürfen sich außerdem auf „Inline Animals“ freuen.
Am 19. März bildet eine Autogrammstunde mit ausgewählten Spielern von Phoenix Hagen den Höhepunkt des Tages (15 Uhr). Ferner locken von 10 bis 18 Uhr „Pferdereiten“ und eine Beauty Lounge.

Neue Mieter

SinnLeffers hatte seinen vorherigen Standort im Frühjahr 2012 verlassen müssen Nun hat das Unternehmen seinen Weg wieder zurück in die Innenstadt gefunden. Das Unternehmen gehört in Deutschland zu den Top-Modefilialen. „Mit Einzug von SinnLeffers in die Volme-Galerie holen wir ein Hagener Traditionshaus in die Innenstadt zurück.“, so SinnLeffers-Geschäftsführer Friedrich Wilhelm Göbel.
Außerdem eröffnen „mister und lady“, „RunnersPoint“, Telekom und Vodafone.