„…von unterwegs“ – Kunstschaufenster in der Rathaus-Galerie Hagen zeigt Werke von Tobias Roch

Unterwegs sind die Besucher in der neuen Ausstellung von Tobias Roch. (Foto: privat)

Unterwegs sind die Besucher in der neuen Ausstellung von Tobias Roch. (Foto: privat)

Hagen. Mit dem Kunst-Schaufenster im ersten Obergeschoss der Rathaus-Galerie Hagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Osthaus-Museum Hagen ein Raum geschaffen, der Künstlern aus Hagen und der Region die Möglichkeit für Ausstellungen bietet.
Bislang haben hier Kunstschaffende ihre Werke aus unterschiedlichen Kunstrichtungen und Werkstoffen gezeigt. Malerei, Bildhauerei, Fotocollagen, Skulpturen aus Holz, Lampen aus Strohhalmen, Rost- und Papierarbeiten waren schon zu sehen.
Weltreisen
Nun folgt eine Foto-Ausstellung. In der Zeit bis zum 4. November zeigt Tobias Roch ausgewählte Arbeiten im Kunst-Schaufenster. Dabei sind großformatige Fotos von seinen Weltreisen zu sehen. „Unterwegs“ – so der Titel der Ausstellung erklärt sich damit von selbst.
Seine Fotografien bearbeitet Tobias Roch im Nachhinein nicht mehr, nichts wird hier geschönt. Der Betrachter sieht also denselben Bildausschnitt, den auch der Fotograf im Original in diesem Moment gesehen hat.
Bereits als Siebenjähriger hat der gebürtige Iserlohner mit dem Fotografieren begonnen. Seine ersten Arbeiten in Schwarz-Weiß hat er im eigenen kleinen Fotolabor entwickelt. Danach folgte der Umstieg auf die Colorfotografie mit Diafilmen und später die Digitalfotografie.
Die Themenschwerpunkte seiner Arbeit als freischaffender Fotograf sind Architektur, Industriekultur, Reisen und Menschenbilder. Seit 2006 stellt Tobias Roch seine künstlerische Arbeit in Ausstellungen vor. Sein beruflicher Weg als Techniker startete am Theater des Westens in Berlin. Später kam er wieder in heimatliche Gefilde und ist heute am Osthaus-Museum tätig.