Vorsicht: Falsche Polizisten rufen an

Hagen. Im Laufe des vergangenen Sonntages, 16. September, meldeten sich in zwei Fällen Männer bei Hagener Senioren, um sie nach ihren Wertgegenständen im Haus auszufragen. Ein 62-Jähriger und eine 72-Jährige berichteten der Polizei über Telefonate, bei der sich die Anrufer als Polizeibeamte ausgaben.

Das Gespräch lief nach bekanntem Muster ab. Es wurde behauptet, dass bei Einbrechern eine Liste mit Objekten gefunden wurde und dass man wissen müsse, ob die Angerufenen Wertsachen in der Wohnung lagerten. Beide Opfer handelten richtig: Sie machten keine Angaben, sondern verständigten die Polizei.

Zwei Strafverfahren wurden eingeleitet.