VRR: Fahrkarten ab 1. Januar teurer

Hagen. Die Ticketpreise für Bus- und Bahnfahrten werden zum 1. Januar 2012 um durchschnittlich 3,9 Prozent steigen. Die Tarife gelten dann für den neuen gemeinsamen Tarifraum vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN).

Zum 1. Januar 2012 verschmelzen der VRR und die VGN zu einem Tarifraum. Damit verbunden werden die Preisstufen angepasst. Eine neue Preisstufe E ermöglicht die Fahrt durch den erweiterten gesamten Tarifraum.

Für die Kunden der Hagener Straßenbahn AG bleiben die alten Preisstufen weitestgehend bestehen. Die ehemalige Preisstufe D wird in zwei Regionen unterteilt, D-Nord und D-Süd. Für Hagen gilt D-Süd. Diese Preisstufe ermöglicht die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im alten VRR-Raum und in angrenzenden ehemaligen VGN-Gebieten.

Weiter wird das Zusatz-Ticket in zwei Arten unterteilt. Nutzer von Zeittickets können mit dem „Zusatz-Ticket 1“ in die Nachbarstadt fahren. Alles was darüber hinaus geht, regelt das „Zusatz-Ticket 2“.

Im neuen Tarifraum gelten die alten Tickets aus dem Jahr 2011 noch bis 31. März 2012. Ein Umtausch dieser Fahrausweise ist bis 31. März 2014 möglich. Beim Umtausch dieser Fahrausweise wird kein Bearbeitungsentgelt erhoben.

Die bei der Hagener Straßenbahn AG erworbenen Tickets werden in den Kunden-Centern an der Körnerstraße sowie am Hauptbahnhof umgetauscht.

Detaillierte Informationen zur VRR-Preisanpassung und zum erweiterten Verbundraum gibt es unter www.strassenbahn-hagen.de, in den KundenCentern oder unter der Service-Telefonnummer 0 180 3 / 50 40 30 (9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/min.).