Hagen. Am 1. Januar 2018 kam es zu einigen Änderungen beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), zu dem bekanntlich auch die Hagener Straßenbahn AG gehört.

Die Ticketpreise erhöhen sich um durchschnittlich 1,9 Prozent. Alle vor dieser Preis­erhöhung gekauften Tickets können bis zum 31. März 2018 noch genutzt werden. Das gilt für alle Einzel-, Vierer-, Tages-, Zusatz- und Gruppen-Tickets. Bereits während dieser drei Monate, aber auch danach bis zum 31. Dezember 2020 können die Fahrscheine in den Kunden-Centern der Hagener Straßenbahn AG in der Kör­nerstraße sowie am Hauptbahnhof ohne Bearbeitungskosten gegen Tickets nach neuem Tarifstand umgetauscht werden.

Einzelticket Erwachsene Preisstufe A

Das Einzelticket der Preisstufe A ist zukünftig als A1/A2- oder als A3-Ticket erhältlich. Das A1/A2-Ticket gilt für alle bisherigen VRR-Tarifgebiete im Tarif A1 + A2 einschließlich Hagen. Das Ticket der Preisstufe A3 gilt nur für Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Essen, und Wuppertal.

24-Stunde-Ticket und 48-Stunden-Ticket

Das 24-Stunden-Ticket ist vom Zeitpunkt der Entwertung bis zu 24 Stunden gültig, für das 48-Stunden-Ticket gilt die Gültigkeit sinngemäß. Diese Tickets sind in den Preisstufen A bis D erhältlich. Bis zu vier Personen können gegen jeweiligen Aufpreis auf dem Ticket mitgenommen werden.

Die Gültigkeit des 24- bzw. 48-Stunden-Tickets beginnt gemäß Aufdruck des Datums und der Uhrzeit auf dem jeweiligen Ticket. Das bisherige Tages-Ticket entfällt.

Young-Ticket Plus

Das Young-Ticket Plus ist zukünftig wahlweise als Young-Ticket-Plus-Monatskarte oder als Abo erhältlich.

Diese Tickets werden einheitlich nur in der Preisstufe D verkauft und berechtigen zur Fahrt im gesamten Verkehrsraum des VRR sowie zur ganztägigen Mitnahme eines Fahrrades.

Zusätzlich besteht montags bis freitags nach 19 Uhr, ganztägig an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. Dezember und 31. Dezember die Möglichkeit der kostenlosen Mitnahme einer weiteren Person.

Neuer Geltungsbereich Preisstufe C

Die Geltungsbereiche für Zeitfahrausweise der Preisstufe C basieren nicht mehr auf der Auswahl zweier direkt benachbarter Ausgangstarifgebiete, sondern wurden vom VRR in 19 festgelegten Regionen definiert. Diese Regionen sind größer als die bisher mit der Preisstufe C nutzbaren Bereiche. Für das Tarifgebiet Hagen ergeben sich bezüglich des Geltungsbereiches drei wählbare Regionen.

Nach Venlo

Die niederländische Stadt Venlo ist seit einiger Zeit in den VRR-Verkehrsraum integriert. Bisher war es allerdings nur möglich, mit einem entsprechenden VRR-Ticket unter ausschließlicher Benutzung der DB-Züge bis nach Venlo-­Bahnhof zu fahren. Weiterfahrten bis zur gewünschten Zielhaltestelle innerhalb von Venlo waren damit nicht möglich.

Seit dem 1. Januar können die vorhandenen VRR-Tickets auch nach Ankunft in Venlo-­Bahnhof zur Weiterfahrt im dem dortigen ÖPNV bis zur Zielhaltestelle genutzt werden, gleiches gilt für Rückfahrten nach Deutschland. Für alle anderen Fahrten im Stadtverkehr von Venlo mit dem Verkehrsunternehmen Arriva gilt der niederländische Tarif.

Alle aktuellen Informationen sind unter www.strassenbahn-hagen.de abrufbar.