Wachsende Vorfreude: Hagener Federfußballer bei der Weltmeisterschaft in Hongkong

Die DFFB-Auswahl mit (h.v.l.) Philipp Münzner

Die DFFB-Auswahl mit (h.v.l.) Philipp Münzner, Franziska Oberlies, Torben Nass, David Zentarra, Philip Kühne, Christopher Zentarra, Sven Walter, (v.v.l.) Lina Marie Kurenbach, Tanja Schlette und Franziska Schönfeld wurde im Vorfeld der WM komplett neu ein

Hagen. (ktr) Der Countdown für die Federfußball-Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong läuft. Gleichzeitig wächst bei der deutschen Nationalmannschaft die Vorfreude auf den wichtigsten internationalen Wettbewerb des Jahres.

Während im Vorfeld schwer abzuschätzen ist, ob Deutschlands beste Federfußballer in der chinesischen Sonderverwaltungszone sportlich eine gute Figur abzugeben vermögen, reist die DFFB-Auswahl zumindest bestens ausgestattet nach Asien. Dank Initiative von DFFB-Präsident David Zentarra konnte nicht nur für die Damen und Herren jeweils ein Trikotpartner gewonnen werden, sondern auch noch ein Sponsor für neue Trainingsanzüge.
Trainingseinheiten
Im Vorfeld der WM kommt der Nationalkader noch zweimal in Hagen zusammen. Sowohl am 24. Juni als auch am 8. Juli findet jeweils von 9 bis 14 Uhr eine Trainingseinheit in der Käthe-Kollwitz-Halle statt.