Waldhof-Ausfall wiegt für den VfL Eintracht Hagen schwer

Hagen. Bei Dominik Waldhof haben sich die schlimmsten Befürchtungen nach seiner Fingerverletzung im Test beim TV Emsdetten bestätigt: Der designierte neue Abwehrchef zog sich einen Spiralbruch am Mittelfinger zu, fällt mehrere Wochen aus. Eine noch längere Ausfallzeit verhinderte indes Physiotherapeutin Sarah Meier: „Sie hat den Bruch derart gut reponiert, dass eine Operation nicht notwendig ist“, unterstrich Mannschaftsarzt Dr. Ralf Wünnemann, nachdem er die Verletzung untersucht hatte. Für Pfannenschmidt ist der Ausfall ein echter Wermutstropfen: „Es ist wirklich schade für Dominik, gerade da er für mich so eine wichtige Rolle in der Abwehr einnimmt. Er verpasst nun leider einige Zeit der Vorbereitung. Da muss ich mir nun etwas anderes für die Defensive einfallen lassen.“