Warum Kinder hungriger sind als Erwachsene

Schuldkinder
Lernen in der Schule, Spielen und Toben in der Freizeit: Kinder haben einen höheren Energieverbrauch als Erwachsene. (Foto: Anna Samoylova/unsplash.com)

Hagen. Seil springen und aufregende Fußballspiele auf dem Pausenhof lassen Schulkinder schnell außer Atem kommen. Im Unterricht kostet die Konzentration auf eine komplizierte Matheaufgabe ebenfalls eine Menge Energie.

Kein Wunder, dass der Energieverbrauch eines Kindes im Alter von 7 bis 9 Jahren, je nach Körpergewicht, bereits bei 2.000 Kalorien liegt. Dies liegt vor allem daran, dass sie sich noch im Wachstum befinden. Der tägliche Energiebedarf eines Erwachsenen ist nur geringfügig höher. Er liegt bei durchschnittlich 2.200 Kalorien.

Gesunde Ernährung

Entscheidend für eine optimale kindliche Entwicklung ist aber nicht nur die Kalorienzufuhr, sondern eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Nahrungsmitteln. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. sind das vorwiegend Brot, frisches Obst, Gemüse und Milchprodukte. Daher ist das klassische Pausenbrot belegt mit Butter, Ei und Tomate, die perfekte Zwischenmahlzeit, die in keinem Schulranzen fehlen sollte.

Weitere Informationen unter www.gesundespausenbrot.de.