Wechseltrickbetrüger gesucht

Hagen. Mit einem Stapel 10-Euro-Scheinen kam im vergangenen Oktober ein Unbekannter in eine Tankstelle an der Feithstraße. Der Mann wollte möglichst „große“ Scheine haben, reichte dem Angestellten das Geld und gab an, dass es 500 Euro seien.

Beim Nachzählen ergab sich eine Differenz und der Packen wechselte mehrfach zwischen dem Kunden und dem Kassierer. Schließlich händigte der Angestellte den gewünschten Betrag in großen Scheinen aus und der Unbekannte verließ das Geschäft. Wenig später fiel allerdings auf, dass ein Fehlbetrag von 250 Euro vorlag. Augenscheinlich hatte der mutmaßliche Betrüger das Geld bei der letzten Übergabe heimlich einbehalten.
Aufgrund der routinierten Vorgehensweise gehen Beamte der Kripo davon aus, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen Trickbetrüger handelt, der schon wiederholt mit dieser Masche Erfolg hatte. Mittlerweile hat ein Richter einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.
Wer kennt den abgebildeten Mann oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 02331 / 986-2066.