Weihnachtsbaumverkauf in Grundschöttel für Schulausbau in Ghana

Das Foto von Katharina Gerlach mit ihrem Mann Latif entstand beim vergangenen Besuch in Ghana. (Foto: Samuel Kumanan)

Wetter. Das war ein voller Erfolg für den Verein Amaraaba Ghana: Engagierte Mitglieder des Vereins boten in Grundschöttel an der Christuskirche wieder Weihnachtsbäume gegen eine Spende an. „Nur zwei Bäume sind übrig geblieben“, berichtet die Vereinsvorsitzende Katharina Gerlach stolz. Der Verein engagiert sich aktiv für Kinder in Ghana.

Die Erlöse in Höhe von etwa 1.700 Euro kommen allesamt den aktuellen und zukünftigen Projekten des Vereins zu Gute. So wird in den kommenden Tagen die neu erbaute Toilettenanlage an der Schule im Dorf Kukuo eröffnet. Der Verein hatte damit auf den Wunsch des Schuldirektors reagiert und die Anlage errichtet. Fotos zum Baufortschritt sind schon auf der Facebook-Seite des Vereins zu sehen.

Auch ein zukünftiges Projekt ist schon in Planung: Die Schule in dem Dorf Nyarizegu soll weiter ausgebaut werden. Dort hatte der Verein Amaraaba Ghana bereits mehrere Klassenräume und einen Spielplatz erbaut. „Das Dorf hat sich toll entwickelt und wir wollen die Menschen dort weiter unterstützen“, freut sich Katharina Gerlach über diese positiven Neuigkeiten.

Erst im vergangenen Oktober war Katharina Gerlach mit ihrem Mann Latif und einem befreundeten Ehepaar nach Ghana gereist. Gemeinsam besuchten sie einige der Dörfer, in denen der Verein bereits Projekte gemeistert hatte. Wie bei jedem Besuch unterstützten sie das Waisenhaus Mercy Children‘s Home mit Sachspenden. „Auch für die Kalender haben wir eine ganze Menge Spenden erhalten“, freut sich Katharina Gerlach. Die Kalender zeigen Impressionen vom vergangenen Besuch in Ghana.

Mehr Informationen zum Verein Amaraaba Ghana finden Interessierte unter www.amaraaba-gahana.de.

Gerne nimmt der Verein Spenden entgegen: Spendenkonto – Deutschland, Amaraaba Ghana e.V., Volksbank Bochum Witten eG; IBAN: DE03 4306 0129 0632 3695 00; BIC: GENODEM1BOC.