Werben für die Landwirtschaft in Buthan

Herdecke. Das Kino Onikon und die Lokale Agenda der Stadt
Herdecke laden am Donnerstag, 24. November, um 20 Uhr zum Agenda-Kino in das
Onikon, Goethestraße 14 in Herdecke, ein. Präsentiert wird das Werk „The Farmer
and I“. Thema ist die Entwicklung der Globalisierung und deren Probleme, die sie
vor allem für die Landwirtschaft in Bhutan mit sich bringt.
Der Film zeigt, wie die deutsche Filmemacherin Irja und der bhutanische Bauer
Sangay gemeinsam eine 25-teilige fiktionale TV-Serie produzieren, um für eine
unabhängige und nachhaltige Landwirtschaft zu werben und den Bhutanern eine
attraktive Alternative zum Stadtleben zu bieten. Die kulturellen und
persönlichen Grenzen, an die sie dabei stoßen, sprechen für die große
Herausforderung, die Bhutan im Zuge der fortschreitenden Globalisierung
bewältigen muss.
Der Preis für die Filmvorstellung ist wie immer beim Agenda-Kino ermäßigt und
beträgt 3,50 Euro. Nach der Vorstellung gibt es Gelegenheit zur Diskussion. Jörg
Piontek-Möller von der Lokalen Agenda der Stadt Herdecke wird als
Ansprechpartner zur Verfügung stehen.