Wieder viele Osterfeuer

Hagen/Wetter. Am heutigen Ostersamstag, 23. April 2011, brennen traditionell wieder allerorten die Feuer, deren warme Lichter zudem zum geselligen Beisammensein laden.

Die Wehringhauser Schützengilde veranstaltet ab 15 Uhr an der Margaretenstraße 27a ein Kaffeetrinken mit Preisverleihung vom Osterschießen. Später gibt es Rührei, und vor dem abendlichen Osterfeuer kommt für die Vereinskinder der Osterhase.

Die Freiwillige Feuerwehr Fley lädt zum Osterfeuer in Fley auf der Wiese am Heigarenweg. Ab Einbruch der Dunkelheit lodern hier die Flammen und es gibt Bratwurst vom Grill. Das Feuer wird ab 11 Uhr aufgebaut, unbehandeltes Holz darf mitgebracht werden.

Auch in Wetter leuchtet zu Ostern ein Feuer auf dem Harkortberg. In diesem Jahr wird die Veranstaltung des FC Wetter noch um einige Attraktionen ergänzt: ab 14 Uhr startet eine kleine Kinderolympiade mit Torwandschießen, Kinderschminken und Reifenwerfen.Für die Kleinen gibt es zum Abschluss der Olympiade ein extra Osterfeuer. Ein besonderer Höhepunkt startet dann gegen 17 Uhr: Der Heimatverein unter Leitung von Dr. Klaus Becker führt auf dem Sockel des Harkortturms das Stück „Harkort und Henriette“ auf. Anschließend präsentieren die Turmbläser ihr Können und lassen Musik zum Osterfest erklingen. Mit Einbruch der Dunkelheit wird dann das Osterfeuer angezündet.

Überwacht von der Freiwilligen Feuerwehr Eppenhausen zündet die Spvg Hagen 1911 ihr Osterfeuer gegen 19 Uhr an. Vorher gibt es ab 17 Uhr am Loheplatz Bratwurst, Reibeplätzchen sowie Bier vom Fass. Als Höhepunkt des Abends werden zwei Eintrittskarten für das Spiel Schalke gegen Manchester in der Champions-Liga verlost, der Erlös wird einer sozialen Einrichtung zu Gute kommen.

Das traditionelle Osterfeuer der Heidefreunde Boelerheide findet auf dem Vereinsgelände Overbergstraße 64a statt. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr, das Feuer wird bei Einbruch der Dunkelheit angezündet.

Auch die Fußballabteilung des TSV Fichte Hagen 1863 e.V. veranstaltet ihr traditionelle Osterfeuer am Sportplatz an der Wörthstraße. Beginn ist in Eilpe ab 17.30 Uhr, das Feuer lodert mit Einbruch der Dunkelheit.

Eine Osternacht mit einem kleinen liturgischen Osterfeuer findet gegen 22.45 Uhr vor der Johanniskirche am Markt statt. Die Osternacht beginnt dann um 23 Uhr in der Johanniskirche und dauert circa eine Stunde.

Osterfeuer in Waldnähe abgesagt

Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr haben das Ordnungsamt der Stadt Hagen, die örtliche Feuerwehr und die Untere Forstbehörde im Regionalforstamt Ruhrgebiet des Landesbetriebes Wald und Holz NRW entschieden, alle Osterfeuer mit einem Abstand zum Wald von weniger als 100 Meter abzusagen. Schon erteilte Genehmigungen sind hierzu widerrufen worden. Deshalb muss auf das Entzünden dieser Osterfeuer dieses Jahr verzichtet werden. Darüber hinaus wird ausdrücklich betont, dass die Veranstalter von Osterfeuern, die nicht genehmigungspflichtig sind, die alleinige haftungs- und strafrechtliche Verantwortung für das Entzünden der Brauchtumsfeuer haben.

Die Feuerwehr der Stadt Hagen bittet, folgende Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um Folgebrände im Umkreis von Osterfeuern aus ureigenem Interesse zu verhindern: Das Brandvolumen ist auf einen Durchmesser von fünf Metern und einer Stapelhöhe von 3,50 Metern zu begrenzen. Im Umkreis der Brauchtumsfeuer ist ein brandlastfreier Durchmesser von 15 Metern einzuhalten. Die nachstehenden Abstände zu Waldbeständen und baulichen Anlagen sind unbedingt einzuhalten: 100 Meter zu Waldbeständen, 100 Meter zu baulichen Anlagen sowie 50 Meter zu öffentlichen Verkehrswegen. Zudem sind Flugfeuer und Funkenflug zu verhindern. Löschmittel wie Feuerlöscher, Wassereimer, Gartenschläuche sind bereit zu stellen. Das Brauchtumsfeuer ist von zwei erwachsenen Personen bis zum endgültigen Erlöschen zu bewachen. Im Zweifelfall ist unverzüglich die Feuerwehr über den Notruf 112 hinzuzuziehen.