Wintererinnerungen – Ihre Fotos sind gefragt!

Wenn der Schneepflug es ganz genau nimmt, bleibt man zwischen den Festtagen vielleicht lieber zuhause oder geht höchstens für einen Spaziergang vor die Tür – das rote Auto war am 28. Dezember 2010 jedenfalls nur mit Mühe von den Schneebergen zu befreien. (Foto: Jan Eckhoff)
Liebe Leser, schicken Sie uns Ihre schönsten, lustigsten und verrücktesten Fotos zu vergangenen Wintererlebnissen, Weihnachts- oder Silvesterfeiern! Unser Foto zeigt die (damals noch) kleine Heike im Jahr 1980 beim Schneemannbauen im verschneiten Sauerland. (Foto: wochenkurier)

Hagen. (nh) Die Tage werden kürzer, Weihnachten rückt immer näher und die Weihnachtsmärkte öffnen überall ihre Tore. Alles stellt sich auf die besinnliche Jahreszeit ein und auch die wochenkurier-Redaktion kommt ins Schwelgen – in Erinnerungen an vergangene Wintererlebnisse. Da gab es den idyllischen Dezemberspaziergang im knietiefen Schnee vor acht Jahren, das erste Raclette-Essen zu Weihnachten mit der ganzen Familie, das mittlerweile zur Tradition geworden ist, den Silvesterknaller, der im Regen schlicht nicht zünden wollte, oder das Auto, das am Straßenrand vom Schneepflug komplett im Schnee vergraben wurde und wieder ausgebuddelt werden musste.

Egal, woran Sie beim Stichwort „Wintererinnerungen“ denken – genau solche winterlichen Erlebnisse suchen wir von Ihnen, liebe Leser!

Schicken Sie uns Ihre schönsten, lustigsten und verrücktesten Fotos zu vergangenen Wintererlebnissen, Weihnachts- und Silvesterfeiern! Schreiben Sie uns ein paar kurze Zeilen dazu – wann und wo es aufgenommen wurde, ob es dazu eine Anekdote gibt oder ob es vielleicht eine besondere Bedeutung hat. Wir werden die Fotos sammeln und nach Platzvorgabe in den kommenden Wochen im wochenkurier veröffentlichen.

Senden Sie Ihre Bilder mit dem Stichwort „Wintererinnerungen“ an

Redaktion wochenkurier
Frankfurter Straße 90
58095 Hagen

oder mailen Sie sie an: redaktion@wochenkurier.de