Ziegelei identifiziert

Hagen. (ME/JB) Erneut hatte der Hagener Heimatbund die Leser gebeten, bei der Identifizierung eines Fotos zu helfen. Diesmal ging es um ein bescheidenes Haus mit Straßenbahnschienen vor der Tür und einem Ringofen – wie er früher typisch für Ziegeleien war – im Hintergrund.

Insbesondere durch die Ziegelei hat es eine Menge Anrufe und Mails gegeben, viele Leser tippten auf einen Standort in Vorhalle. Auch die Straßenbahnschienen im Vordergrund gaben Anlass zu mancher Vermutung.

In der Heimatbund-Geschäftsstelle wurden viele Karten gesichtet, um die diversen Anrufer-Äußerungen nachvollziehen zu können. Als richtig hat sich zuletzt nur wieder eine einzige Lösung erwiesen, die unser Leser Helmut Fischer aus Herdecke zunächst lediglich als Vermutung beigesteuert hatte: Die Häuser im Vordergrund standen in der Schwerter Straße an den Gleisen der Linie 7, mutmaßte er. Und tatsächlich – so war es!

Im Hintergrund ist die Ziegelei Kramberg zu sehen. Sie lag an der früheren Batheyer Straße etwa in Höhe des TÜV.

Der Hagener Heimatbund bedankt sich wieder für das interessante historische Forschungsmaterial, das auch diesmal wieder zu einem nutzbaren Ergebnis geführt hat.