Ziel: 800! – Großer Tag für Blutspender in Hagen

133 Spender pro Stunde sind das Ziel beim 11. Blutspendemarathon in der Stadthalle – wer kann, sollte am kommenden Sonntag, 26. November, spenden gehen. (Foto: DRK)

Hagen. „Die 1.000 Spender waren immer mein großes Ziel, ich habe mich zwar mittlerweile davon verabschiedet – aber 800 sollten es schon werden“, gibt Sabine Gräfe-Schmidt, Referentin beim Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen, einen Einblick in die ehrgeizigen Pläne für den 11. Blutspendemarathon. Bei den jährlichen Veranstaltungen haben bisher insgesamt über 8.000 Menschen Blut gespendet. „1.784 Neuspender haben bisher bei einem Blutspendemarathon in Hagen ihre erste Blutspende geleistet“ freut sich Gräfe-Schmidt über die positive Resonanz „ihrer“ Hagener und lädt sie ein: „Lasst uns weiter helfen und unseren 11. Start absolvieren.“

Folgende wichtige Neuerungen sind am Sonntag, 26. November, von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, zu beachten: Seit dem 1. Oktober dürfen nur noch Spender zur Blutspende zugelassen werden, die sich mit einem amtlichen Lichtbildausweis an der Anmeldung und beim Arzt ausweisen können. Damit sind Personalausweis, Reisepass oder Führerschein mit Lichtbild gemeint. Diese Regelung gilt für Wiederhol- und Neuspender.

„Neben dieser Änderung wird der neue Spenderfragebogen ebenfalls von vielen Spendern gut angenommen“, sagt Stephan Jorewitz, Pressereferent aus Hagen: „Er sieht auf den ersten Blick zwar nach mehr Arbeit aus, ist jedoch besser lesbar und die feiner aufgeglie­derten Fragen empfinden die meisten als verständlicher.“

Auch dieses Jahr gibt es ein buntes Rahmenprogramm und die gewohnte Kinderbetreuung. Ab 11 Uhr mischt sich Clown Püppi unter die kleinen Gäste. Alle Besucher können sich bei der DRK-Ausstellung rund um das Rote Kreuz informieren und an den halbstündigen Verlosungsaktionen teilnehmen. Viele ortsansässige Unternehmen lassen es sich nicht nehmen, das Projekt zu unterstützen und ermöglichen seit vielen Jahren durch ihre Spenden die Verlosungen mit vielen attraktiven Preisen. „Der Hagener Blutspendemarathon ist auch nach dem Jubiläumsjahr immer noch der größte Spendetermin des DRK-Blutspendedienstes West“, freut sich Gräfe-Schmidt – und ist stolz auf diesen Termin.

„Gerade zur Weihnachtszeit ist es wichtig, genügend Reserven zu bilden, damit auch während der Feiertage eine optimale Versorgung der Patienten gewährleistet werden kann“, ergänzt Stephan Jorewitz und fährt fort: „Der Versorgungsauftrag des DRK gilt 365 Tage im Jahr rund um die Uhr. Da sind Großveranstaltungen wie der Blutspendemarathon eine gute Gelegenheit Neuspender zu gewinnen und sich gleichermaßen bei den treuen Blutspendern zu bedanken.“