Zukunftsschmiede lädt zum „Tag am See“

[1/2] Die erste Liegebank Hagens steht am Ufer des Hengsteysees und auch Oberbürgermeister Erik O. Schulz (vo. r.) wird hier in Zukunft häufiger „Platz nehmen“. (Foto: Heiko Cordes) [2/2] Oberbürgermeister Erik O. Schulz stimmt zusammen mit den Organisato

[1/2] Die erste Liegebank Hagens steht am Ufer des Hengsteysees und auch Oberbürgermeister Erik O. Schulz (vo. r.) wird hier in Zukunft häufiger „Platz nehmen“. (Foto: Heiko Cordes) [2/2] Oberbürgermeister Erik O. Schulz stimmt zusammen mit den Organisato

Hagen. Von A-cappella- über klassische Chormusik, Lieder für Kinder bis hin zu Rock reichen die musikalischen Auftritte beim ersten „Tag am See“ am Südufer des Heng­steysees. Zwischen Freibad und Seglergemeinschaft können die Besucher am heutigen Samstag, 8. Juli, von 15 bis 18 Uhr flanieren und dabei Hagens bunte Musikwelt in einer wunderschönen Umgebung live erleben und genießen.

Fast 20 Musikbeiträge mit rund 300 Beteiligten – beginnend bei einer Ein-Mann-Kapelle bis zu Chorgemeinschaften mit mehr als 50 Sängerinnen und Sängern – bieten für jeden Musikgeschmack genau das Richtige. In den Pausen stehen die Mitwirkenden gerne für Fragen rund um ihre Musik und eine mögliche Mitwirkung zur Verfügung.
Denn vielleicht entdeckt der ein oder andere Zuhörer seine eigene musikalische Seite und bekommt Lust, zukünftig mitzumachen.
Im Rahmen eines Projektes der von Stadt, Unternehmerverein und Hagen-Agentur getragenen Zukunftsschmiede laden die Stadt Hagen, die Seglergemeinschaft Hengsteysee, der Kanu-Club Hagen, die Hagener DLRG-Ortsgruppe und Camping Hohensyburg gemeinsam ein, an diesem klangvollen Tag in der Natur dabei zu sein. Nach dem „Weinfest an der Volme“ ist der „Tag am See“ die zweite Veranstaltung im Rahmen der Hagener Zukunftsschmiede.
Unterstützt wird der „Tag am See“ vom Ruhrverband, dem Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) und von der Hagener Straßenbahn.
Florians Ode an Hagen
Mit der „Ode an Hagen“ aus der Feder von Florian Ludwig, die auf einer Melodie von Wolfgang Amadeus Mozart basiert, wird der Nachmittag eröffnet und bietet somit gleich zu Beginn einen spannenden Hörgenuss. Denn wie die Ode musikalisch umgesetzt wird, bleibt den Musikern und Gruppen selbst überlassen.
Weniger musikalisch, aber genauso faszinierend wie die musikalischen Darbietungen ist der Auftritt des Kinderzirkus Quamboni der evangelischen Jugend Hagen, der mit seinem Programm die Großen und Kleinen begeistert. Und damit garantiert keine Langeweile bei jüngeren Gästen aufkommt, hat Camping Hohensyburg ein Kinderprogramm vorbereitet.
Viele Mitmachaktionen
Die Gäste können sich zudem auf die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Seglergemeinschaft Hengsteysee, den „Tag der offenen Tür“ der DLRG-Ortsgruppe Hagen und das Sommerfest des Kanu-­Clubs Hagen freuen.
Das goldene Jubiläum der Seglergemeinschaft bietet allen Gästen bereits ab 13 Uhr tolle Mitmachaktionen wie Probe-Segeln für Erwachsene und Kinder an sowie Kuchen, Waffeln und Bratwürstchen zur Stärkung. Das Sommerfest des Kanu-Clubs beginnt um 14 Uhr. Hier können Paddeln und Segeln ausprobiert sowie verschiedene Boote bestaunt werden. Schwimmwesten sind für Kinder vorhanden.
Kinderschminken und Bootsfahrt
Ein Programm für Groß und Klein bietet die DLRG-Ortsgruppe Hagen bereits ab 12 Uhr an: Ob Kinderschminken, Bootsfahrten mit dem Rettungsboot, ein Blick hinter die Kulissen der Wachstation oder Knotenkunde und Erste Hilfe. Ein Höhepunkt wird sicherlich die Taufe des neuen Rettungsbootes durch Oberbürgermeister Erik O. Schulz sein.
Zudem planen die Mitglieder eine Rettungsaktion auf dem See. Die Erlöse aus dem Verkauf von Kuchen, Waffeln, Kaffee und Pommes gehen in die Ausstattung des neuen Bootes und der Strömungsrettung.
Für die Anreise sollten Besucher unbedingt den öffentlichen Nahverkehr in Richtung Freibad Hengsteysee bzw. zur Dortmunder Straße nutzen, da die Parkplatzsituation am Seeufer problematisch ist.
Die Busse der Hagener Straßenbahn AG sorgen im Halbstundentakt dafür, dass bereits die Anreise völlig entspannt verläuft – so wie der gesamte „Tag am See“.
Liegebänke eingeweiht
Die erste Liegebank Hagens am Ufer des Hengsteysees wurde bereits im Vorhinein eingeweiht. Im Rahmen der Zukunftsschmiede werden solche Bänke an zehn Standorten rund um Hengstey- und Harkortsee vom WBH aufgestellt. Oberbürgermeister Erik O. Schulz durfte schon einmal die Bank ausprobieren und bekannte: „Nach meiner Jogging­runde werde ich garantiert das ein oder andere Mal hier ein paar Minuten ausspannen.“
Zurück zum Hengsteysee: Dort ist die Sicht der Bank auf den See derzeit noch durch dichten Bewuchs gestört. Das soll sich aber bald ändern. Thomas Grothe, Technischer Beigeordneter und Vorstand des WBH, erklärte: „Hier wird möglichst bald der Bewuchs zurückgeschnitten.“ Da derzeit noch Brut- und Nistzeit für Vögel ist, ist es dem WBH verboten, momentan Arbeiten dieser Art durchzuführen.