Zwei Titel für Hagener Team bei German Open

Philip Kühne und Torben Nass freuten sich über den Federfußball-Titel im Doppel. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Hagen. (ktr) Zwei Titel gab es bei den 14. German Open im Federfußball zu vergeben. Beide Titel gingen überraschend nicht an die favorisierten Teams aus Hongkong, China oder Ungarn, sondern an Flying Feet Haspe.

Nach dem Triumph im Mannschaftswettbewerb siegten Torben Nass und Philip Kühne auch im Doppel, während Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen als Vierte knapp den Sprung auf das Treppchen verpassten. Wie schon im Mannschaftswettbewerb vermochten auch in der Doppelkonkurrenz, die im K.o.-System ausgetragen wurden, weder die hoch eingeschätzten Chinesen, noch die Taiwanesen und Ungarn ein ernsthaftes Wort bei der Titelvergabe mitzureden.