Zwei Weinschwärmer in Eppenhausen

Hagen. Fast wie kleine Schlangen sehen die zwei zehn Zentimeter großen Raupen aus, die in Hagen in der Rissestraße ein Zuhause gefunden haben. Die beiden Weinschwärmer ernähren sich normalerweise von Weidenröschen oder verschiedenen Springkräutern.
Hin und wieder aber auch von Fuchsienpflanzen – wie die beiden Mitbewohner von Wk-Leser Theis, der die ungewöhnlich großen Tierchen hinter dem Haus entdeckte. Nach dem Winter schlüpfen sie und werden zu olivgrün-pinken Faltern und können von Mitte Mai bis Juli bestaunt werden.