A46: Brückensanierung

Iserlohn. Auf weitere Behinderungen müssen sich Autofahrer auf der Autobahn 46 ab sofort einstellen.

Denn am Samstag, 13. April 2013, beginnt der zweite Abschnitt der Brückenbauarbeiten der Grürmannsheider Brücke zwischen den A46-Anschlussstellen Iserlohn-Letmathe und Iserlohn-Zentrum. Der gesamte Verkehr wird auf die Richtungsfahrbahn Hagen gelegt, um in Richtung Hemer bauen zu können. Gleichzeitig wird in der A46-Anschlussstelle Iserlohn-Oestrich die Auffahrt in Fahrtrichtung Hemer gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Begonnen haben außerdem die Sanierungen an der Seilerseebrücke und an der A46-Anschlussstelle Iserlohn-Seilersee. Dort steht während der Bauzeit zwischen den Anschlussstellen Iserlohn-Zentrum und Hemer in jeder Fahrtrichtung nur ein eingeengter Fahrstreifen zur Verfügung. Gleichzeitig wird in der A46-Anschlussstelle Iserlohn-Seilersee die Auffahrt in Fahrtrichtung Hemer gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit.

Zur Grürmannsheider Brücke: Im vergangenen Jahr wurde die Fahrtrichtung Hagen umfangreich saniert. In diesem Jahr steht die Sanierung der Fahrtrichtung Hemer an. Die Brücke wird neu abgedichtet und bekommt eine neue Fahrbahn sowie neue Schutzplanken und neue Geländer. Auch die Fahrbahnübergänge werden ausgetauscht und die Lärmschutzwand in Fahrtrichtung Iserlohn erneuert. Die komplette Sanierung des Bauwerks „Gürmannsheide“ kostet insgesamt 2,2 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen Mitte August abgeschlossen sein.

Die Arbeiten am Bauwerk „Seilersee“ und dem Bauwerk in der A46-Anschlussstelle Iserlohn-Seilersee haben begonnen. Während der Bauzeit steht zwischen den A46-Anschlussstellen Iserlohn-Zentrum und Hemer in jeder Fahrtrichtung nur ein eingeengter Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Arbeiten an der Brücke Seilersee und an der Anschlusstelle Hemer werden in diesem Jahr in Fahrtrichtung Hemer umfangreich saniert, im nächsten Jahr in Fahrtrichtung Hagen. Die Brücken werden neu abgedichtet und bekommen eine neue Fahrbahn sowie neue Schutzplanken und ein Geländer. Auch die Fahrbahnübergänge werden ausgetauscht und die Brückenränder erneuert. Die Sanierung der Brücken kostet insgesamt 4,4 Millionen Euro. Die Arbeiten des ersten Bauabschnittes sollen Ende September abgeschlossen sein.