Baumstumpf in Fahrzeug gebohrt

 

FW-MK: Baumstumpf in Fahrzeug gebohrt, Fahrerin verletzt
(Foto: Feuerwehr Iserlohn)

Iserlohn. Am heutigen Freitag, um 7 Uhr, war ein Fahrzeug auf der Lösseler Straße, in Höhe der Straße Am Katzenellbogen, links von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. Bevor die alarmierte Berufsfeuerwehr Iserlohn am Einsatzort eingetroffen war hatte ein Ersthelfer bereits die eingeschlossene Fahrerin durch die Windschutzscheibe aus deren Fahrzeug befreit. Die Fahrerin hatte Glück im Unglück. Ein Baumstumpf hatte nämlich das Fahrzeug in Höhe der Rücksitzbank durchbohrt, die glücklicherweise unbesetzt war. Die Berufsfeuerwehr unterbrach lediglich die Stromversorgung des Fahrzeuges, übernahm die Absicherung der Einsatzstelle und konnte zeitnah einsatzbereit wieder einrücken. Auf Grund dessen, das in Iserlohn keine Rettungsdienstmittel mehr zur Verfügung standen, musste ein Rettungswagen aus Hemer anrücken. Die verletzte Fahrerin wurde notärztlich versorgt und anschließend in ein Iserlohner Krankenhaus transportiert. Es waren acht Einsatzkräfte an der Unfallstelle für ca. 45 Minuten im Einsatz.