„Blüten“ in Iserlohn aufgetaucht

Wochenkurier Meldungen
Meldungen aus der Region

Iserlohn. In Iserlohn sind erneut mehrere gefälschte Geldnoten aufgetaucht. Die Mitarbeiterin eines Imbisses wollte am Montag bei der Post Wechselgeld holen. Sie nahm Scheine aus dem Bargeldbestand des Ladens mit. Was sie offenbar nicht wusste: Ein 50-Euro-Schein war gefälscht. Die Blüte flog bei der Prüfung im Testgerät auf. Bereits am Donnerstag fischte eine Bank eine 20-Euro-Blüte aus den Geschäftseinnahmen eines Lebensmittelmarktes in Kalthof. Die Geldnoten wurden eingezogen.