„Bombenstimmung“: Mathias Kopetzki liest

Iserlohn. Zu einer Autorenlesung mit Mathias Kopetzki lädt die Volkshochschule Iserlohn im Stadtbahnhof am Donnerstag, 22. Februar, ein.

Sein Buch „Bombenstimmung – Wenn alle denken, du bist der Terrorist” ist im August 2017 bei Bastei Lübbe erschienen. Mit viel Humor, Sensibilität und Offenheit erzählt Mathias Kopetzki seine berührende und spannende Geschichte:

Er wächst in den 70er Jahren in einem kleinen Örtchen in Niedersachsen auf. Mit fünf Jahren erfährt er durch Zufall, dass er adoptiert wurde und ausländischer Herkunft ist. Aufgrund seiner exotischen Erscheinung stolpert er im Lauf seiner Kindheit und Jugend immer wieder über befremdliche Reaktionen bis hin zu offenem Rassismus. Auf unterschiedliche Weise gelingt es ihm, sich dagegen zu behaupten – doch auch als Erwachsenem widerfahren ihm zuweilen absurde Erlebnisse.

Mathias Kopetzki, geboren 1973 in Osnabrück, arbeitet seit seinem Studium am Salzburger Mozarteum als Schauspieler für Theater, Film und Fernsehen und als Synchron­sprecher. Kopetzki lebt in Berlin.

Die Lesung in Kooperation mit „Presse & Buch“ beginnt um 19 Uhr in im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2 (Raum 212, Fanny-van-Hees-Saal). Der Eintritt kostett zehn Euro. Eine vorherige Anmeldung (Veranstaltungsnummer 181_10003), entweder telefonisch unter der Rufnummer 02371 / 217-1943 oder online, ist erwünscht, es gibt aber auch eine Abendkasse.