Continue hilft in Iserlohn: Schecks für den guten Zweck

Continue hilft weiter: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ehrenamtlichen Dienstes überreichten jetzt zwei Schecks über je 1.000 Euro an eine Wohngemeinschaft und einen Verein, der sich für therapeutisches Reiten stark macht. (Foto: Stadt Iserlohn)

Iserlohn. Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen übergaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ehrenamtlichen Dienstes der Stadt Iserlohn „Continue” zusammen mit Nicole Behlau vom Ressort Kultur, Migration und Teilhabe im Rahmen des Projektes „Neue Brücke“ zwei Spenden über je 1.000­ Euro an die Einrichtung Johanniter-Wohngemeinschaft „WendeZeit“, vertreten durch die Leiterin Angelika Wendt, und an den Verein „Betreutes und therapeutisches Reiten Behinderter Iserlohn“, vertreten durch die Schatzmeisterin Ilke Marcks.

Die Beträge stammen aus dem Verkauf von Haushaltswaren und Dekorationsartikeln, die Iserlohnerinnen und Iserlohner dem Laden „Neue Brücke“ gespendet haben. Die Einnahmen kommen neben der Refinanzierung von Miet-, Neben und Versicherungskosten im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Kinderlobby der allgemeinen Continue-Arbeit sowie sozialen und gemeinnützigen Zwecken in Iserlohn zugute.

Damit sich der Laden auch weiterhin finanziell selbst trägt, freuen sich Projekt-Koordinatorin Anne Kowski und ihr siebenköpfiges Team zum Beispiel über Sachspenden aus Haushaltsauflösungen. Gut erhaltenes Porzellan, Gläser, Besteck, Kochtöpfe, Handtücher, Bettwäsche, Lampen und funktionsfähige Elektrogeräte können während der Öffnungszeiten (mittwochs von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr) direkt vor Ort im Ladenlokal am Hohler Weg 51 gegenüber dem Haupteingang der St.-Aloysius-Kirche abgegeben werden oder im Einzelfall nach telefonischer Vereinbarung über das Continue-Büro unter Tel. 02371 / 217-2095 auch von zu Hause abgeholt werden.

Zurzeit ist der Laden geschlossen. Ab Mittwoch, 10. Januar, nehmen die ehrenamtlichen Mitarbeiter den Ladenbetrieb wieder auf.