Die Lenne lebt!

Letmathe. (as) Auf Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens kommt so einiges zu. Erst muss er strampeln, was die Beine hergeben. Und dann gibt’s auch noch Zoff. So lässt sich der Auftakt des Festivals „Lenne lebt!“ beschreiben.

Am Samstag, 16. August 2014, gegen 18 Uhr wird das Iserlohner Stadtoberhaupt auf einem Fahrrad – man munkelt: auf einem Tandem – im Kreise all der anderen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister vom Lenneufer in Letmathe erwartet. Fünf Tage waren die Damen und Herren dann in kleinen Etappen von Schmallenberg über Lennestadt, Finnentrop, Plettenberg, Werdohl, Altena, Nachrodt-Wiblingwerde bis nach Letmathe unterwegs.

Viel Zeit, die müden Beine zu regenerieren, bleibt nicht. Denn mit der Ankunft der Stadtoberen beginnt das Programm. Zunächst präsentiert das Trio Honselmann erstmals das neue Lied „Die Lenne lebt“. Gegen 18.30 Uhr spielt das Akustik-Duo JonaLisa auf dem Parkplatz vor Woolworth, dem Letmather Festplatz, auf. Und dann gibt’s Zoff – live und in Farbe. Die Kult-Band um Rainer Hänsch wird ab 20 Uhr von der Festplatz-Bühne aus Letmathe und das Sauerland rocken.

Tag zwei des „Lenne lebt“-Festivals in Letmathe startet am Sonntag, 17. August 2014, um 11 Uhr auf der Festplatz-Bühne. Es musizieren die Kiddy’s Corner Band (11.30 Uhr), Finka (13.15 Uhr), der Kolpingchor Letmathe (15.15 Uhr), die Romantic Sailors (16 Uhr) und Chasing Caroline (17.15 Uhr).

Nebenher gibt’s auf dem Festgelände und drumherum reichlich zu erleben. Der ADFC Iserlohn bittet zu einer Brückentour. Radeln und Informationen gehen hier Hand in Hand. Geradelt wird auch mit dem PSV Iserlohn, Abteilung Radsport. Unterschiedlich lange geführte Touren bieten die Könner an. Mit dem SGV Letmathe darf gewandert werden. Der DLRG hat wieder einige Aktionen am und im Wasser vorbereitet. Der Hohenlimburger Kanu-Club paddelt mit Gästen. Kaffee, Kuchen und Waffeln gibt’s von Continue, Die Stadtwerke sind mit einem Segway-Parcours und ihrer Hüpfburg dabei.

Kreativ Interessierte können mit Casa B Steine bemalen. Es gibt Spiele, Zauberei und Kinderschminken. Alles umsonst und draußen. Dank der Unterstützung von Stadtwerken, Sparkasse und der Krombacher-Brauerei.
Nicht nur in Letmathe wird gefeiert. An allen acht südwestfälischen Lenneufer-Orten wird am Sonntag, 17. August, gefeiert. Stadtmarketing-Chef Martin Bußkamp und Rainer Großberndt von der Letmather Werbegemeinschaft werben dafür, auch mal bei den Nachbarn vorbei zu schauen. Denn auch dort gibt’s was zu erleben. „Wann gibt es das schon, dass acht Kommunen gemeinsam feiern?“, fragt Martin Bußkamp. Na hier, am Strand des blauen Lennebandes.

Weitere Informationen: www.lenneschiene.de