Die magische Formel von Lydie Auvray

Auch als Sängerin macht Lydie Auvray eine gute Figur. Mit ihrer zarten Stimme erzählt sie gehaltvolle Geschichten, die berühren. (Foto: Kulturbüro)

Iserlohn. Lydie Auvray und die Auvrettes, das ist ein Markenzeichen, eine magische Formel, die regelrechte Glücksgefühle beim Publikum auslöst. Neben den dazu erforderlichen musikalischen Zutaten ist es nicht zuletzt die Persönlichkeit von Lydie Auvray selbst, die für diesen wundersamen Prozess verantwortlich ist. Das Konzert „Soirée“ am Donnerstag, 26. Januar 2012, um 20 Uhr im Parktheater wird dies beweisen!

Unmittelbar und zum Greifen nah sind Lydie Avrays Präsenz und die überbordende Spielfreude, die vermeintlicher Routine nach immerhin 30 Jahren keine Chance lässt. Lydie Auvray spielt nicht nur ihre Stücke, sie lebt sie geradezu. Die unverkennbare Mischung verschiedener musikalischer Quellen, die Lydie Auvray und ihre Gruppe „Die Auvrettes“ zu einem ganz eigenen Sound verschmelzen, kennt keine Berührungsängste.

Es ist eine schwebende, leichtfüßige und temperamentvolle Musik, die mit Jazzelementen spielt, die die Fröhlichkeit der Musette-Walzer, Lydie Auvrays musikalische Wurzel, mit der Sinnlichkeit des Tangos und der Lebensfreude der karibischen Musik mit viel Charme und Esprit zu einem eigenen unverwechselbaren Stil vereint.