Draht-Saiten-Akt 2011

Iserlohn. Zum 5. Barendorfer Klassik-Fest „Draht-Saiten-Akt“ laden das Stadtmuseum Iserlohn und der Gitarrist Thomas Kirchhoff am Sonntag, 18. September 2011, in die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, Baarstraße 220-226, ein.

Stellten das Programm zu „Draht-Saiten-Akt 2011“ vor: Thomas Kirchhoff (l.), der für die künstlerische Leitung des Klassik-Festes zuständig ist, und Museumsleiter Gerd Schäfer. (Foto: Stadt Iserlohn)

Der Konzertmarathon umfasst dreißig Konzerte in vier Stunden. Ab 15 Uhr spielen insgesamt zehn Ensembles in sieben verschiedenen Häusern des Museumsdorfes, so auch in den Ateliers des Fotografen Gisbert Körner und des Bildhauers Konrad Horsch. Gespielt wird jeweils dreißig Minuten lang, gefolgt von fünfzehn Minuten Pause.

Unter den Mitwirkenden sind zum ersten Mal die äußerst faszinierende Bratschistin Armine Abrahamyan aus Armenien, das fantastische Duo Syrinx – mit der Soloflötistin der Heidelberger Sinfoniker und dem Gitarristen Thomas Kirchhoff – sowie das Duo Sax Y Harp mit den jungen Musikerinnnen Christina Jacobs (Saxophon) und Rachel Kelz (Harfe).

Erneut dabei sind der in Iserlohn schon durch zahlreiche Aufsehen erregende Auftritte bekannte Marimbaphonist Simon Roloff, dieses Mal zusammen mit seiner Partnerin am Saxophon, der faszinierende polnische Akkordeonist Miroslaw Tybora mit seinem Uwaga Quartett (Violine, Bass, Klarinette, Akkordeon), der in den letzten Jahren immer das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen hat, die sensible und hochvirtuose Pianistin und Jazz-Sängerin Clara Haberkamp aus Berlin, das fantastische Weltmusikensemble Fruecella-Debs aus Italien und das Amadeus Guitar Duo sowie Dale Kavanagh als Solistin.

Musikfreunde sollten sich rechtzeitig ihre Karten „sichern“. Der Eintritt kostet fünfzehn Euro (ermäßigt zehn Euro). Schüler und Studenten zahlen zehn Euro. Zudem gibt es einen „Familienpass“ für zwei Erwachsene plus Kinder zum Preis von 35 Euro.

Eintrittskarten und das ausführliche Programmheft für dieses besondere Klassik-Event, das von Museumsleiter Gerd Schäfer in Kooperation mit Thomas Kirchhoff organisiert wird, gibt es bei der Stadtinformation,Telefon 0 23 71 / 2 17 18 19, bei Optik Adam, Wermingser Straße 10, Telefon 0 23 71 /8 29 90, im Stadtmuseum Iserlohn, Fritz-Kühn-Platz 1, Telefon 0 23 71 / 2 17 19 60, sowie während der Öffnungszeiten der Barendorfer Museen im dortigen Besucherzentrum. Weitere Infos gibt es im Internet auf www.drahtsaitenakt.de, per Mail an info@amadeusduo.com oder bei Thomas Kirchhoff, Telefon 01 73 /2 09 56 85.