Iserlohn/Hemer. Iserlohn. Immer wieder freuen sich Ehepaare, die ihre Goldene, Diamantene, Eiserne oder sogar ihre Gnadenhochzeit feiern, wenn der Bürgermeister zu diesem schönen Ereignis gratu­liert.

In der Regel werden Ehepaare, die ein Ehejubiläum begehen, in Iserlohn einen Monat vorher schriftlich gefragt, ob sie den Besuch des Bürgermeisters an ihrem Ehrentag wünschen. Allerdings kann es vorkommen, dass ein solcher Termin dem Bürgermeister gar nicht bekannt ist, zum Beispiel wenn ein Paar nicht in Iserlohn, sondern in einer anderen Stadt geheiratet hat.

Wer also in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiert und keine entsprechende Anfrage erhält, kann sich gerne bei Ulrike Elsner im Sekretariat des Bürgermeisters (1. Etage, Zimmer 101), im Rathaus I am Schillerplatz, Tel. 02371 / 217-1001 melden.

Die Stadt Hemer weist darauf hin, dass aus personenstandsrechtlichen Gründen eine Erfassung der besonderen Ehejubiläen nicht mehr möglich sei.

Wenn sich Jubel-Paare die Gratulation oder einen Besuch des Bürgermeisters Michael Heilmann oder dessen Stellvertreter Wolfgang Römer und Bernhard Camminadi zur Goldenen Hochzeit (50 Jahre), Diamantenen Hochzeit (60 Jahre), Eisernen Hochzeit (65 Jahre) oder Gnadenhochzeit (70 Jahre) wünschen, dann bittet die Stadt Hemer um eine kurze Anmeldung. Der Aufwand hält sich dabei in Grenzen: Es reicht ein Anruf im Vorzimmer des Verwaltungsvorstandes unter Tel. 02372 / 551-222 oder eine E-Mail an buergermeister@hemer.de.