Eigengewächse an der Verwaltungsspitze

Hemer - Sven Frohwein
Wechsel im Verwaltungsvorstand der Stadt Hemer: Dr. Bernd Schulte (r.) übernimmt das Referat „Regierungsplanung“ in der Staatskanzlei NRW, Bürgermeister Michael Heilmann (2.v.r.) gratuliert Sven Frohwein (2.v.l.) zur Wahl zum Beigeordneten und Kämmerer sowie Christian Schweitzer als neuen Ersten Beigeordneten. (Foto: Giebels / Stadt Hemer)

Hemer. Zugegeben, es war knapp. Doch schließlich entschied sich der Rat der Stadt Hemer mit 23 zu 19 Stimmen, Sven Frohwein zum Beigeordneten zu bestellen. Die Hemeraner Juristin Stefanie Kißmer hatte das Nachsehen.

Die Sondersitzung des Rates war nötig geworden, nachdem Dr. Bernd Schulte kurz vor Weihnachten mitgeteilt hatte, dass er seine Aufgaben in Hemer aufgeben werde, um ab dem 1. Februar dieses Jahres das Referat Regierungsplanung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf zu übernehmen.

Seine Aufgaben als Kämmerer der Stadt Hemer wird künftig – vorbehaltlich der Zustimmung der Kommunalaufsicht – Sven Frohwein übernehmen. Der 37-Jährige wurde bei der Sondersitzung des Rates nach seiner Wahl zum Beigeordneten zum Kämmerer bestellt.

Bernd Schulte war in Hemer nicht nur Kämmerer, sondern auch Erster Beigeordneter und allgemeiner Vertreter von Bürgermeister Michael Heilmann. Diese Aufgaben wurden auf den den technischen Dezernenten Christian Schweitzer übertragen.

Schweitzer, der im Oktober 2017 das technische Dezernat übernommen hatte, wurde von den Mitgliedern des Rates einstimmig und ohne Enthaltungen in sein neues Amt gewählt. Bürgermeister Michael Heilmann beglückwünschte Schweitzer und Frohwein gleichermaßen: „Einen Verwaltungsvorstand, in dem alle Mitglieder ihren Wohnsitz in Hemer haben, gab es lange Zeit nicht, was mich sehr freut.

Beide haben die Verwaltungsarbeit bei der Stadt Hemer von der Pike auf gelernt. Das spricht nicht nur für die Entwicklungschancen von jungen motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Stadt Hemer, sondern auch für unser Ausbildungskonzept, das zuletzt von Dr. Bernd Schulte erfolgreich modifiziert und vorangetrieben wurde.“