Iserlohn. Artan Kuci, Geschäftsführer des Restaurants Kipos am Kurt-Schumacher-Ring in Iserlohn, hat ein Herz für Kinder. „Ich habe selber zwei Kinder, und ich weiß, dass es nicht allen so gut geht“, sagt der Iserlohner. Deshalb bietet er seit Eröffnung des Restaurants einmal im Jahr einen Tag für Kinder an.

In dem Verein „Schmückendes Beiwerk“ hat der Iserlohner Gastronom einen Partner mit gleichen Zielen gefunden. Auch die Damen um Gerlinde Hampe haben es sich zur Aufgabe gemacht, denen zu helfen, die es schwer haben. Gemeinsam haben Artan Kuci und das Schmückende Beiwerk für Mittwoch 48 Kinder eingeladen. Sie verwandelten von der Mittagszeit bis zum späten Abend das Restaurant in ein Kinderparadies. Artan Kuci bewirtete Kinder vom Kindergarten Löbbeckenkopf, von der evangelischen Jugendhilfe und vom Frauenhaus und deren Begleitung mit Speisen und Getränken. Das Schmückende Beiwerk sorgte für ein buntes Programm mit Zauberer und Luftballonfiguren.

Außerdem hatten die Gastgeberinnen und der Gastgeber viele schöne Geschenke vom Schokoosterhasen bis zum Spielzeug an die Kinder verteilt. Das Schmückende Beiwerk finanziert die Hilfe durch eigene Aktionen. Beispielsweise mit Trödelmärkten. Den nächsten haben die Damen für den Sonntag, 28. April, auf die Beine gestellt. Von 11 bis 17 Uhr trödeln und bewirten sie die Besucher im Letmather Saalbau für den guten Zweck.